Kaspersky Security Center 14

Einen Dateiserver für ein Kaspersky Security Center Failover-Cluster vorbereiten

29. Januar 2024

ID 222364

Der Dateiserver ist eine erforderliche Komponente für das Kaspersky Security Center Failover-Cluster.

So bereiten Sie einen Dateiserver vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass der Dateiserver die Hardware- und Softwareanforderungen erfüllt.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Dateiserver und beide Knoten (aktiv und passiv) in derselben Domäne enthalten sind oder dass der Dateiserver der Domänencontroller ist.
  3. Erstellen Sie zwei freigegebene Ordner auf dem Dateiserver. Einer von ihnen wird verwendet, um Informationen über den Status des Failover-Clusters zu speichern. Der andere dient zum Speichern der Daten und Einstellungen von Kaspersky Security Center. Während der Konfiguration der Installation von Kaspersky Security Center müssen Sie die Pfade zu den freigegebenen Ordnern angeben.
  4. Gewähren Sie für die erstellten freigegebenen Ordner volle Zugriffsberechtigungen (sowohl Freigabeberechtigungen als auch NTFS-Berechtigungen) für die folgenden Benutzerkonten und Gruppen:
    • Domänengruppe "KLAdmins".
    • Benutzerkonten $<Knoten_1> und $<Knoten_2>. Dabei entsprechen <Knoten_1> und <Knoten_2> den Computernamen der aktiven und passiven Knoten.

Der Dateiserver ist vorbereitet. Um das Kaspersky Security Center Failover-Cluster bereitzustellen, folgen Sie den weiteren Anweisungen in diesem Szenario.

Siehe auch:

Über das Kaspersky Security Center Failover-Cluster

Szenario: Ein Kaspersky Security Center Failover-Cluster bereitstellen

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.