Kaspersky Security Center

Verwaltete Geräte unter die Verwaltung von Kaspersky Security Center Linux stellen

28. März 2024

ID 244473

Nach dem in Kaspersky Security Center Linux die Informationen über verwaltete Geräte, Objekte und deren Einstellungen erfolgreich importiert wurden, müssen Sie die verwalteten Geräte unter die Verwaltung von Kaspersky Security Center Linux stellen, um die Migration abzuschließen.

In der aktuellen Version von Kaspersky Security Center Linux können Sie die verwalteten Geräte unter Verwaltung von Kaspersky Security Center Linux stellen, indem Sie entweder das Tool klmover verwenden, oder indem Sie auf den verwalteten Geräten den Administrationsagenten mittels Aufgabe zur Remote-Installation installieren.

So stellen Sie die verwalteten Geräte mithilfe der Installation des Administrationsagenten unter Verwaltung von Kaspersky Security Center Linux:

  1. Wechseln Sie zum Administrationsserver von Kaspersky Security Center Windows.
  2. Gehen Sie zu Gerätesuche und Softwareverteilung → Softwareverteilung und Zuweisung → Installationspakete und öffnen Sie die Eigenschaften eines existierenden Pakets des Administrationsagenten.

    Wenn in der Paketliste kein Installationspaket eines Administrationsagenten vorhanden ist laden Sie ein neues herunter.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen den Abschnitt Verbindung. Geben Sie die Verbindungseinstellungen für den Administrationsserver von Kaspersky Security Center Linux an.
  4. Erstellen Sie eine Aufgabe zur Remote-Installation für importierte verwaltete Geräte und geben Sie anschließend das neu konfigurierte Installationspaket des Administrationsagenten an.

    Sie können den Administrationsagenten entweder über den Administrationsserver von Kaspersky Security Center Windows oder über ein Windows-Gerät installieren, das als Verteilungspunkt fungiert. Wenn Sie den Administrationsserver verwenden, aktivieren Sie die Option Unter Nutzung von Betriebssystemressourcen durch den Administrationsserver. Wenn Sie einen Verteilungspunkt verwenden, aktivieren Sie die Option Unter Nutzung von Betriebssystemressourcen durch Verteilungspunkte.

  5. Starten Sie die Aufgabe zur Remote-Installation des Programms.

Nachdem die Aufgabe zur Remote-Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, wechseln Sie zum Administrationsserver von Kaspersky Security Center Linux und stellen Sie sicher, dass die verwalteten Geräte im Netzwerk sichtbar sind und dass der Administrationsagent auf ihnen installiert ist und ausgeführt wird (in folgenden Spalten muss der Wert auf Ja stehen: Sichtbar, Administrationsagent ist installiert und Administrationsagent wird ausgeführt).

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.