Kaspersky Security Center

Schließen von Schwachstellen in Programmen

28. März 2024

ID 61947

Alle erweitern | Alles ausblenden

Wenn Sie im Schnellstartassistenten auf der Seite Einstellungen für die Verwaltung von Updates die Option Erforderliche Updates suchen und installieren ausgewählt haben, wird die Aufgabe Installation erforderlicher Updates und Schließen von Schwachstellen automatisch erstellt. Die Aufgabe wird im Arbeitsbereich des Ordners Verwaltete Geräte auf der Registerkarte Aufgaben angezeigt.

Anderenfalls können Sie eine der folgenden Aktionen durchführen:

  • Eine Aufgabe zum Schließen von Schwachstellen durch Installation von Updates erstellen
  • Eine Regel zum Schließen einer Schwachstelle zu einer vorhandenen Aufgabe zum Schließen von Schwachstellen hinzufügen

Eine Benutzerinteraktion kann erforderlich sein, wenn Sie ein Drittanbieter-Programm aktualisieren oder auf einem verwalteten Gerät eine Schwachstelle in einem Drittanbieter-Programm beheben. Beispielsweise kann der Benutzer aufgefordert werden, das Drittanbieter-Programm zu schließen, wenn es gerade geöffnet ist.

Schwachstellen durch Erstellen einer Aufgabe zum Schließen von Schwachstellen schließen

Sie können eine der folgenden Aktionen durchführen:

  • Eine Aufgabe zum Schließen mehrerer Schwachstellen, die bestimmten Regeln entsprechen, erstellen
  • Eine Schwachstelle auswählen und eine Aufgabe zum Schließen derselben und ähnlicher Schwachstellen erstellen

Um Schwachstelle zu schließen, die bestimmten Regeln entsprechen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Konsolenstruktur den Administrationsserver auf Geräten aus, für die Sie Schwachstellen beheben möchten.
  2. Wählen Sie im Programmhauptfenster im Menü Ansicht den Punkt Benutzeroberfläche anpassen.
  3. Aktivieren Sie im angezeigten Fenster das Kontrollkästchen Schwachstellen- und Patch-Management anzeigen klicken Sie anschließend auf OK.
  4. Klicken Sie im Fenster mit den Programm-Meldungen auf die Schaltfläche OK.
  5. Starten Sie die Verwaltungskonsole neu, damit die Änderungen wirksam werden.
  6. Wählen Sie in der Konsolenstruktur den Ordner Verwaltete Geräte aus.
  7. Wählen Sie im Arbeitsbereich die Registerkarte Aufgaben aus.
  8. Starten Sie über den Link Aufgabe erstellen den Assistenten für das Erstellen einer Aufgabe. Folgen Sie den Schritten des Assistenten.
  9. Wählen Sie im Fenster Aufgabentyp auswählen des Assistenten Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen.

    Wenn die Aufgabe nicht angezeigt wird, prüfen Sie, ob Ihr Benutzerkonto über die Berechtigungen Lesen, Ändern und Ausführen für den Funktionsbereich Systemverwaltung: Schwachstellen- und Patch-Management verfügt. Sie könne die Aufgabe Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen" ohne diese Zugriffsrechte nicht erstellen und konfigurieren.

  10. Legen Sie auf der Seite Einstellungen des Assistenten die Aufgabeneinstellungen wie folgt fest:
    • Regeln für die Installation von Updates festlegen
    • Installation beim Neustart bzw. beim Herunterfahren des Geräts beginnen
    • Erforderliche Systemkomponenten installieren
    • Installation einer neuen Programmversion beim Update zulassen
    • Updates auf das Gerät herunterladen, ohne sie zu installieren
      • Ordner zum Herunterladen von Updates
    • Erweiterte Diagnose aktivieren
      • Maximale Größe der Dateien für die erweiterte Diagnose (MB)
  11. Wählen Sie auf der Seite Methode zum Neustart des Betriebssystems des Assistenten die Aktion aus, die ausgeführt werden soll, wenn das Betriebssystem auf dem Client-Gerät nach dem Vorgang neu gestartet werden muss:
    • Gerät nicht neu starten
    • Gerät neu starten
    • Benutzer fragen
      • Aufforderung regelmäßig wiederholen alle (Min.)
      • Neustart nach (Min.)
    • Beenden von Programmen in blockierten Sitzungen erzwingen
  12. Auf der Seite Aufgabenzeitplan anpassen des Assistenten können Sie einen Zeitplan für den Aufgabenstart erstellen. Geben Sie erforderlichenfalls die folgenden Einstellungen an:
    • Start nach Zeitplan
      • Alle n Stunden
      • Alle n Tage
      • Alle n Wochen
      • Alle n Minuten
      • Täglich (Sommerzeit wird nicht unterstützt)
      • Wöchentlich
      • Nach Wochentagen
      • Monatlich
      • Manuell
      • Monatlich, an angegebenen Tagen der gewählten Wochen
      • Beim Erkennen eines Virenangriffs
      • Nach Beenden einer anderen Aufgabe
    • Übersprungene Aufgaben starten
    • Automatische zufällige Verzögerung für Aufgabenstarts verwenden
    • Zufällige Verzögerung für den Aufgabenstart innerhalb von (Min.)
  13. Geben Sie auf der Seite Aufgabenname festlegen des Assistenten den Namen der Aufgabe an, die Sie erstellen. Der Aufgabenname darf nicht mehr als 100 Zeichen umfassen und darf keine Sonderzeiten ("*<>?\:|) enthalten.
  14. Klicken Sie auf der Seite Erstellung der Aufgabe abschließen auf die Schaltfläche Fertigstellen, um den Assistenten abzuschließen.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aufgabe nach Abschluss des Assistenten starten, wenn Sie möchten, dass die Aufgabe unmittelbar nach Abschluss des Assistenten gestartet wird.

Nach Abschluss des Assistenten wird die Aufgabe Installation erforderlicher Updates und Schließen von Schwachstellen erstellt, die im Ordner Aufgaben angezeigt wird.

Zusätzlich zu den Einstellungen, die Sie während der Aufgabenerstellung festlegen, können Sie andere Eigenschaften einer erstellten Aufgabe ändern.

Wenn die Ergebnisse der Aufgabe den Fehler 0x80240033 "Windows Update Agent error 80240033 ("Lizenzvertrag konnte nicht heruntergeladen werden.")" enthalten, können Sie das Problem mithilfe Windows-Registry lösen.

Um eine bestimmte Schwachstelle und ähnliche zu schließen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Konsolenstruktur im Ordner ErweitertProgrammverwaltung den Unterordner Schwachstellen in Programmen aus.
  2. Wählen Sie die Schwachstelle aus, die Sie schließen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Assistent zum Schließen von Schwachstellen starten.

    Der Assistent zum Schließen von Schwachstellen wird geöffnet.

    Das Funktional des Assistenten zum Schließen von Schwachstellen starten ist aktiv, wenn eine Lizenz für die Funktion Schwachstellen- und Patch-Management vorhanden ist.

    Folgen Sie den Schritten des Assistenten.

  4. Legen Sie im Fenster Bestehende Aufgaben zum Schließen von Schwachstellen suchen die folgenden Einstellungen fest:
    • Nur Aufgaben anzeigen, die diese Schwachstelle schließen
    • Updates zum Schließen der ausgewählten Schwachstelle freigeben
  5. Wenn Sie bestehende Aufgaben zum Schließen von Schwachstellen suchen möchten und die Suche einige Aufgaben ergibt, können Sie Eigenschaften dieser Aufgaben anzeigen oder sie manuell starten. Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich.

    Anderenfalls klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Aufgabe zum Schließen von Schwachstellen.

  6. Wählen Sie den Typ der Regel zum Schließen von Schwachstellen aus, die zur neuen Aufgabe hinzugefügt werden soll, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Fertigstellen.
  7. Treffen Sie in der angezeigten Eingabeaufforderung Ihre Wahl in Bezug auf die Installation aller vorherigen Anwendungs-Updates. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie mit der inkrementellen Installation nachfolgender Programmversionen einverstanden sind, falls das für die Installation der ausgewählten Updates erforderlich ist. Klicken Sie auf Nein, wenn Sie Anwendungen auf eine geradlinige Weise aktualisieren möchten, ohne nachfolgende Versionen zu installieren. Wenn die Installation des ausgewählten Updates ohne Installation von vorherigen Versionen von Anwendungen nicht möglich ist, schlägt das Update der Anwendung fehl.

    Daraufhin wird der Assistent für die Erstellung einer Aufgabe Programm-Updates installieren und Schwachstellen schließen gestartet. Folgen Sie den Schritten des Assistenten.

  8. Wählen Sie auf der Seite Methode zum Neustart des Betriebssystems des Assistenten die Aktion aus, die ausgeführt werden soll, wenn das Betriebssystem auf dem Client-Gerät nach dem Vorgang neu gestartet werden muss:
    • Gerät nicht neu starten
    • Gerät neu starten
    • Benutzer fragen
      • Aufforderung regelmäßig wiederholen alle (Min.)
      • Neustart nach (Min.)
    • Beenden von Programmen in blockierten Sitzungen erzwingen
  9. Wählen Sie auf der Seite Geräte auswählen, denen die Aufgabe zugewiesen wird des Assistenten eine der folgenden Optionen:
    • Geräte auswählen, die vom Administrationsserver erkannt wurden
    • Geräteadressen manuell angeben oder aus Liste importieren
    • Aufgabe einer Geräteauswahl zuweisen
    • Aufgabe einer Administrationsgruppe zuweisen
  10. Auf der Seite Aufgabenzeitplan anpassen des Assistenten können Sie einen Zeitplan für den Aufgabenstart erstellen. Geben Sie erforderlichenfalls die folgenden Einstellungen an:
    • Start nach Zeitplan
      • Alle n Stunden
      • Alle n Tage
      • Alle n Wochen
      • Alle n Minuten
      • Täglich (Sommerzeit wird nicht unterstützt)
      • Wöchentlich
      • Nach Wochentagen
      • Monatlich
      • Manuell
      • Monatlich, an angegebenen Tagen der gewählten Wochen
      • Beim Erkennen eines Virenangriffs
      • Nach Beenden einer anderen Aufgabe
    • Übersprungene Aufgaben starten
    • Automatische zufällige Verzögerung für Aufgabenstarts verwenden
    • Zufällige Verzögerung für den Aufgabenstart innerhalb von (Min.)
  11. Geben Sie auf der Seite Aufgabenname festlegen des Assistenten den Namen der Aufgabe an, die Sie erstellen. Der Aufgabenname darf nicht mehr als 100 Zeichen umfassen und darf keine Sonderzeiten ("*<>?\:|) enthalten.
  12. Klicken Sie auf der Seite Erstellung der Aufgabe abschließen auf die Schaltfläche Fertigstellen, um den Assistenten abzuschließen.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aufgabe nach Abschluss des Assistenten starten, wenn Sie möchten, dass die Aufgabe unmittelbar nach Abschluss des Assistenten gestartet wird.

Nach Abschluss des Assistenten ist die Aufgabe Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen erstellt und wird im Ordner Aufgaben angezeigt.

Zusätzlich zu den Einstellungen, die Sie während der Aufgabenerstellung festlegen, können Sie andere Eigenschaften einer erstellten Aufgabe ändern.

Schließen einer Schwachstelle durch Hinzufügen einer Regel zu einer vorhandenen Aufgabe zum Schließen von Schwachstellen

Um eine Schwachstelle durch Hinzufügen einer Regel zu einer vorhandenen Aufgabe zum Schließen von Schwachstellen zu schließen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Konsolenstruktur im Ordner ErweitertProgrammverwaltung den Unterordner Schwachstellen in Programmen aus.
  2. Wählen Sie die Schwachstelle aus, die Sie schließen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Assistent zum Schließen von Schwachstellen starten.

    Der Assistent zum Schließen von Schwachstellen wird geöffnet.

    Das Funktional des Assistenten zum Schließen von Schwachstellen starten ist aktiv, wenn eine Lizenz für die Funktion Schwachstellen- und Patch-Management vorhanden ist.

    Folgen Sie den Schritten des Assistenten.

  4. Legen Sie im Fenster Bestehende Aufgaben zum Schließen von Schwachstellen suchen die folgenden Einstellungen fest:
    • Nur Aufgaben anzeigen, die diese Schwachstelle schließen
    • Updates zum Schließen der ausgewählten Schwachstelle freigeben
  5. Wenn Sie bestehende Aufgaben zum Schließen von Schwachstellen suchen möchten und die Suche einige Aufgaben ergibt, können Sie Eigenschaften dieser Aufgaben anzeigen oder sie manuell starten. Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich.

    Anderenfalls klicken Sie auf die Schaltfläche Regel zum Schließen von Schwachstellen zu bestehender Aufgabe hinzufügen.

  6. Wählen Sie die Aufgabe aus, zu der Sie eine Regel hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Regel hinzufügen.

    Sie können auch Eigenschaften der vorhandenen Aufgaben anzeigen, sie manuell starten oder eine neue Aufgabe erstellen.

  7. Wählen Sie den Typ der Regel aus, die zur ausgewählten Aufgabe hinzugefügt werden soll, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Fertigstellen.
  8. Treffen Sie in der angezeigten Eingabeaufforderung Ihre Wahl in Bezug auf die Installation aller vorherigen Anwendungs-Updates. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie mit der inkrementellen Installation nachfolgender Programmversionen einverstanden sind, falls das für die Installation der ausgewählten Updates erforderlich ist. Klicken Sie auf Nein, wenn Sie Anwendungen auf eine geradlinige Weise aktualisieren möchten, ohne nachfolgende Versionen zu installieren. Wenn die Installation des ausgewählten Updates ohne Installation von vorherigen Versionen von Anwendungen nicht möglich ist, schlägt das Update der Anwendung fehl.

Eine neue Regel zum Schließen der Schwachstelle wird zur vorhandenen Aufgabe Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen hinzugefügt.

Siehe auch:

Szenario: Aktualisieren von Software von Drittanbietern

Szenario: Finden und Schließen von Schwachstellen in Programmen von Drittanbietern

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.