Kaspersky Security Center

Programmgruppen

28. März 2024

ID 62749

In diesem Abschnitt werden Vorgänge beschrieben, die für Gruppen von auf Geräten installierten Programmen vorgesehen sind.

Programmkategorien erstellen

Kaspersky Security Center ermöglicht das Erstellen von Programmkategorien der auf den Geräten installierten Programme.

Programmkategorien können auf eine der folgenden Weise erstellt werden:

  • Der Administrator gibt einen Ordner an, dessen ausführbaren Dateien in die gewählte Kategorie aufgenommen werden.
  • Der Administrator gibt ein Gerät an, dessen ausführbaren Dateien in die gewählte Kategorie aufgenommen werden.
  • Der Administrator gibt Kriterien an, nach denen Programme in die gewählte Kategorie aufgenommen werden.

Wenn eine Programmkategorie erstellt wurde, kann der Administrator für diese Kategorie Regeln festlegen. Die Regeln legen das Verhalten der Programme fest, die zur gewählten Kategorie gehören. Der Start von Programmen, die zu dieser Kategorie gehören, kann beispielsweise verboten oder erlaubt sein.

Programmstart auf den Geräten verwalten

Kaspersky Security Center ermöglicht die Verwaltung des Programmstarts auf Geräten im Modus "Allow-Liste". Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in der Online-Hilfe für Kaspersky Endpoint Security für Windows. Im Modus "Allow-Liste" können auf den festgelegten Geräten nur solche Programme gestartet werden, die zu den angegebenen Kategorien gehören. Der Administrator kann sich Ergebnisse der statischen Analyse der Regeln für den Programmstart auf Geräten nach jedem Benutzer anzeigen lassen.

Inventarisierung von auf Geräten installierten Programmen

Kaspersky Security Center ermöglicht es Ihnen, eine Inventarisierung von Software auf Windows- und Linux-Geräten durchzuführen. Der Administrationsagent ruft Informationen über alle auf dem Gerät installierten Programme ab. Die bei der Inventarisierung gesammelten Daten werden im Arbeitsbereich des Ordners Programm-Registry angezeigt. Der Administrator kann sich ausführliche Informationen zu jedem Programm, einschließlich Version und Hersteller, anzeigen lassen.

Die Anzahl ausführbarer Dateien, die von einem Gerät erhalten werden, darf 150.000 nicht überschreiten. Wenn diese Beschränkung erreicht ist, kann Kaspersky Security Center keinen neuen Daten mehr empfangen.

Lizenzierte Programmgruppen verwalten

Kaspersky Security Center ermöglicht Ihnen, lizenzierte Programmgruppen zu erstellen. Zur lizenzierten Programmgruppe gehören Programme, welche die vom Administrator festgelegten Kriterien erfüllen. Der Administrator kann folgende Kriterien für lizenzierte Programmgruppen angeben:

  • Programmname
  • Programmversion
  • Name des Herstellers
  • Programm-Tag

Programme, die einem oder mehreren Kriterien entsprechen, werden automatisch in die Gruppe aufgenommen. Um eine lizenzierte Programmgruppe zu erstellen, muss mindestens ein Kriterium für die Aufnahme von Programmen in diese Gruppe angegeben werden.

Jede lizenzierte Programmgruppe hat einen eigenen Lizenzschlüssel. Der Lizenzschlüssel einer lizenzierten Programmgruppe legt fest, wie viele Installationen für die Programme in dieser Gruppe maximal erlaubt sind. Wird die maximale Anzahl der durch den Lizenzschlüssel vorgesehenen Installationen überschritten, so wird auf dem Administrationsserver ein Informationsereignis aufgezeichnet. Der Administrator kann ein Ablaufdatum für den Lizenzschlüssel angeben. An diesem Datum wird auf dem Administrationsserver ein Informationsereignis registriert.

Informationen über ausführbare Dateien anzeigen

Kaspersky Security Center empfängt alle Informationen zu ausführbaren Dateien, die seit der Installation des Betriebssystems auf den Geräten gestartet wurden. Die gesammelten Informationen zu ausführbaren Dateien werden im Programmhauptfenster im Arbeitsbereich des Ordners Ausführbare Dateien angezeigt.

In diesem Abschnitt

Szenario: Programmverwaltung

Erstellen von Programmkategorien für Richtlinien von Kaspersky Endpoint Security für Windows

Manuell zu erweiternde Programmkategorie erstellen

Erstellen einer Programmkategorie mit ausführbaren Dateien aus ausgewählten Geräten

Erstellen einer Programmkategorie mit ausführbaren Dateien aus einem bestimmten Ordner

Ereignisbezogene ausführbare Dateien zur Programmkategorie hinzufügen

Verwaltung des Programmstarts auf Client-Geräten anpassen

Ergebnisse der statischen Analyse der Regeln für den Start ausführbarer Dateien anzeigen

Programm-Registry anzeigen

Startzeit der Software-Inventur ändern

Über die Verwaltung von Lizenzschlüsseln von Drittanbieter-Programmen

Lizenzierte Programmgruppen erstellen

Verwaltung von Lizenzschlüsseln für lizenzierte Programmgruppen

Inventarisierung der ausführbaren Dateien

Informationen über ausführbare Dateien anzeigen

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.