Kaspersky Security Center

Liste der verwalteten Geräte. Beschreibung von Spalten

28. März 2024

ID 82113

Die nachfolgende Tabelle enthält Namen und Beschreibungen der Spalten der Liste der verwalteten Geräte.

Spaltenwerte der Liste der verwalteten Geräte

Spaltenname

Wert

Name

NetBIOS-Name des Client-Geräts. Die Symbolbeschreibungen für die Gerätenamen finden Sie im Appendix.

Typ des Betriebssystems

Betriebssystem-Typ des Client-Geräts.

Windows-Domäne

Name der Windows-Domäne, zu welcher das Client-Gerät gehört.

Administrationsagent ist installiert

Ergebnis der Installation des Administrationsagenten auf dem Client-Gerät (Ja, Nein, Unbekannt).

Administrationsagent wird ausgeführt

Ergebnis der Funktion des Administrationsagenten (Ja, Nein, Unbekannt).

Echtzeitschutz

Die Sicherheitsanwendung wurde installiert (Ja, Nein, Unbekannt).

Letzte Verbindung mit dem Administrationsserver

Zeitraum seit der letzten Verbindung des Client-Geräts mit dem Administrationsserver.

Letzte Aktualisierung des Schutzes

Der Zeitraum, der seit der letzten Aktualisierung der verwalteten Geräte vergangen ist.

Status

Aktueller Status des Client-Geräts (OK, Kritisch, Warnung).

Statusbeschreibung

Gründe für den Wechsel des Status des Client-Geräts zu Kritisch oder Warnung.

Der Gerätestatus wechselt aus folgenden Gründen zu Warnung oder Kritisch:

  • Es wurde keine Sicherheitsanwendung installiert.
  • Zu viele Viren gefunden.
  • Die Stufe des Echtzeitschutzes unterscheidet sich von der Stufe, die der Administrator festgelegt hat.
  • Die letzte Schadsoftware-Untersuchung liegt lange zurück.
  • Die Datenbanken sind veraltet.
  • Die letzte Verbindung liegt lange zurück.
  • Aktive Bedrohungen werden erkannt.
  • Neustart erforderlich.
  • Es sind inkompatible Programme installiert.
  • Es wurden Schwachstellen in Programmen erkannt.
  • Die letzte Suche nach Windows-Updates liegt lange zurück.
  • Ungültiger Verschlüsselungsstatus.
  • Die Einstellungen des mobilen Geräts entsprechen nicht der Richtlinie.
  • Es wurden unbearbeitete Vorfälle erkannt
  • Gerätestatus wird vom Programm bestimmt.
  • Kein Platz auf dem Datenträger des Geräts.
  • Die Lizenz läuft bald ab.

    Der Gerätestatus wechselt aus folgenden Gründen nur zu Kritisch:

  • Lizenz abgelaufen.
  • Das Gerät wird nicht mehr verwaltet.
  • Der Schutz ist deaktiviert.
  • Die Sicherheitsanwendung wurde nicht gestartet.

Die verwalteten Kaspersky-Programme auf den Client-Geräten können die Liste der Statusbeschreibungen ergänzen. Kaspersky Security Center kann die Beschreibung des Status des Client-Geräts von den verwalteten Kaspersky-Programmen auf diesem Gerät erhalten. Wenn der Status, der dem Gerät durch die verwalteten Programme zugewiesen wurde, nicht mit dem von Kaspersky Security Center zugewiesenen Status übereinstimmt, wird in der Verwaltungskonsole der für die Sicherheit des Geräts kritischste Status angezeigt. Wenn z. B. eines der verwalteten Programme dem Gerät den Status Kritisch, Kaspersky Security Center jedoch den Status Warnung zugewiesen hat, wird in der Verwaltungskonsole für das Gerät der Status Kritisch sowie die Beschreibung dieses Status vom verwalteten Programm angezeigt.

Information zuletzt aktualisiert

Zeitraum seit der letzten erfolgreichen Synchronisierung des Client-Gerätes mit dem Administrationsserver (d. h. seit der letzten Netzwerkabfrage).

DNS-Name

Name der DNS-Domäne des Client-Geräts.

DNS-Domäne

Primäres DNS-Suffix.

IP-Adresse

IP-Adresse des Client-Geräts. Es wird empfohlen, eine IPv4-Adresse zu verwenden.

Zuletzt im Netzwerk sichtbar

Dauer der Sichtbarkeit des Client-Geräts im Netzwerk.

Letzte vollständige Untersuchung

Datum und Uhrzeit der letzten Untersuchung des Client-Geräts, die auf Benutzeranfrage von einer Sicherheitsanwendung ausgeführt wurde.

Gesamtzahl der gefundenen Bedrohungen

Anzahl der gefundenen Bedrohungen.

Status des Echtzeitschutzes

Echtzeitschutz-Status (Wird gestartet, Wird ausgeführt, Wird ausgeführt (maximaler Schutz), Wird ausgeführt (maximale Geschwindigkeit), Wird ausgeführt (empfohlene Einstellungen), Wird ausgeführt (benutzerdefinierte Einstellungen), Beendet, Angehalten, Fehlgeschlagen).

IP-Adresse der Verbindung

IP-Adresse der Verbindung mit dem Kaspersky Security Center Administrationsserver.

Version des Administrationsagenten

Version des Administrationsagenten.

Programmversion

Version der Sicherheitsanwendung, die auf dem Client-Gerät installiert ist.

Letztes Update der Antiviren-Datenbanken

Version der Antiviren-Datenbanken.

Letzter Systemstart

Datum und Uhrzeit des letzten Einschaltens des Client-Geräts.

Neustart erforderlich

Neustart des Client-Geräts ist erforderlich.

Verteilungspunkt

Name des Geräts, das die Rolle des Verteilungspunkts für dieses Client-Gerät übernimmt.

Beschreibung

Beschreibung des Client-Geräts, die beim Scannen des Netzwerks abgefragt wurde.

Verschlüsselungsstatus

Status der Datenverschlüsselung des Client-Geräts.

WUA-Status

Status des Windows Update-Agent des Client-Geräts.

Der Wert Ja bezeichnet Client-Geräte, die Updates über Windows Update vom Administrationsserver empfangen.

Der Wert Nein bezeichnet Client-Geräte, die Updates über Windows Update aus anderen Quellen empfangen.

Bitzahl des Betriebssystems

Bitanzahl des Betriebssystems des Client-Geräts.

Status des Schutzes vor Spam

Status der Komponente "Spam-Schutz" (Wird ausgeführt, Wird gestartet, Beendet, Angehalten, Fehlgeschlagen, Keine Gerätedaten)

Status des Schutzes vor Datenverlust

Status der Komponente "Schutz vor Datenverlust" (Wird ausgeführt, Wird gestartet, Beendet, Angehalten, Fehlgeschlagen, Keine Gerätedaten)

Status des Schutzes der Server für die Zusammenarbeit

Status der Komponente "Inhaltsfilterung" (Wird ausgeführt, Wird gestartet, Beendet, Angehalten, Fehlgeschlagen, Keine Gerätedaten)

Status des Antiviren-Schutzes von Mail-Servern

Status der Komponente für den Antiviren-Schutz von Mail-Servern (Wird ausgeführt, Wird gestartet, Beendet, Angehalten, Fehlgeschlagen, Keine Gerätedaten)

Status der Komponente "Endpoint Sensor"

Status der Komponente "Endpoint Sensor" (Wird ausgeführt, Wird gestartet, Beendet, Angehalten, Fehlgeschlagen, Keine Gerätedaten)

Erstellt

 

Zeitpunkt, zu dem das Symbol für <Gerätename> erstellt wurde. Dieses Attribut wird verwendet, um verschiedene Ereignisse miteinander zu vergleichen.

 

Name des virtuellen oder sekundären Administrationsservers

 

Name des virtuellen oder sekundären Administrationsservers. Diese Spalte ist nur in Listen verfügbar, die Geräte von verschiedenen Administrationsservern enthalten.

Übergeordnete Gruppe

 

 

Name der Administrationsgruppe, in der sich das Symbol für <Gerätename> befindet. Diese Spalte ist nur in Listen verfügbar, die Geräte von verschiedenen Administrationsservern enthalten.

Von einem anderen Administrationsserver verwaltet

 

Der Parameter kann einen der folgenden Werte annehmen:

  • Richtig, wenn sich während der Remote-Installation von Sicherheitsanwendungen auf dem Gerät herausstellt, dass das Gerät von einem anderen Administrationsserver verwaltet wird.
  • Ansonsten: Falsch.

Build-Version des Betriebssystems

 

 

Versionsnummer des Betriebssystems. Sie können festlegen, ob das ausgewählte Betriebssystem eine gleiche, frühere oder spätere Versionsnummer haben muss. Sie können auch eine Suche nach allen Versionsnummern mit Ausnahme der angegebenen anpassen.

 

Release-ID des Betriebssystems

 

Release-Identifikator (ID) des Betriebssystems Sie können festlegen, ob das ausgewählte Betriebssystem eine gleiche, frühere oder spätere Release-ID haben muss. Sie können auch eine Suche nach allen Release-ID-Nummern anpassen und bestimmte Versionsnummern von der Suche ausschließen.

 

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.