Kaspersky Security Center 14

Remote-Installation über den Administrationsserver mithilfe von Gruppenrichtlinien des Active Directory

29. Januar 2024

ID 92409

Falls sich die Geräte in der Windows-Domäne befinden (ohne Arbeitsgruppen), ist es zweckmäßig, die erstmalige Bereitstellung (Installation des Administrationsagenten und der Sicherheitsanwendungen auf bisher noch nicht verwalteten Geräte) mithilfe der Gruppenrichtlinien von Active Directory auszuführen. Die Softwareverteilung wird mithilfe der Standardaufgabe zur Remote-Installation von Kaspersky Security Center ausgeführt. Wenn das Netzwerk sehr groß ist, kann es zweckmäßig sein, zwecks der Verkleinerung der Belastung des Laufwerksubsystems des Geräts mit dem Administrationsserver den gemeinsamen Ordner auf einer speziellen Dateiressource zu erstellen.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.