Kaspersky Security Center

Optionsgruppe für eine Amazon RDS-Instance erstellen

28. März 2024

ID 174046

Sie müssen Ihre Amazon RDS-Instance in einer Optionsgruppe platzieren.

Um eine Optionsgruppe für Ihre Amazon RDS-Instance zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in der AWS-Managementkonsole befinden (https://console.aws.amazon.com) und mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet sind.
  2. Klicken Sie in der Menüzeile auf Dienste.

    Die Liste der verfügbaren Dienste wird angezeigt (siehe Abbildung unten).

    Der IAM-Dienst befindet sich in der Liste der Dienste in der AWS-Managementkonsole im Abschnitt "Sicherheit, Identität & Compliance". Der RDS-Dienst befindet sich im Abschnitt "Datenbank".

    Liste der Dienste in der AWS-Managementkonsole

  3. Klicken Sie in der Liste auf RDS.
  4. Klicken Sie im linken Bereich auf Optionsgruppe.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Gruppe erstellen.
  6. Erstellen Sie eine Optionsgruppe mit den folgenden Einstellungen, wenn Sie in der Phase zum Erstellen der Amazon RDS-Instance SQL Server ausgewählt haben:
    • Modul: SQLserver-ex
    • Modul-Hauptversion: 12.00

    Wenn Sie in der Phase zum Erstellen der Amazon RDS-Instance eine andere SQL-Datenbank ausgewählt haben, wählen Sie ein entsprechendes Modul.

Daraufhin wird die Gruppe in der Liste mit Ihren Gruppen erstellt und angezeigt.

Nach dem Erstellen der Optionsgruppe platzieren Sie Ihre Amazon RDS-Instance in diese Optionsgruppe.

Die in diesem Dokument zitierten Webadressen waren zum Zeitpunkt des Veröffentlichungsdatums von Kaspersky Security Center aktuell.

Siehe auch:

Szenario: Bereitstellung für eine Cloud-Umgebung

Hardwarevoraussetzungen des Administrationsservers in einer Cloud-Umgebung

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.