Kaspersky Security Center

Eigenschaften von Berichtsvorlagen anzeigen und bearbeiten

28. März 2024

ID 176428

Alle erweitern | Alles ausblenden

Sie können grundlegenden Eigenschaften einer Berichtsvorlage anzeigen und ändern, beispielsweise den Namen der Berichtsvorlage oder die im Bericht angezeigten Felder.

Um die Eigenschaften einer Berichtsvorlage anzuzeigen und zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie im Hauptmenü zu Überwachung und Berichterstattung → Berichte.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Berichtsvorlage, deren Eigenschaften Sie anzeigen und ändern möchten.

    Alternativ dazu können Sie zuerst den Bericht generieren und dann auf die Schaltfläche Bearbeiten klicken.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften der Berichtsvorlage öffnen.

    Das Fenster Bearbeiten des Berichts <Berichtsname> wird geöffnet, in dem die Registerkarte Allgemein ausgewählt ist.

  4. Bearbeiten Sie die Berichtsvorlageneigenschaften:
    • Registerkarte Allgemein:
      • Name der Berichtsvorlage
      • Maximale Anzahl der angezeigten Einträge
      • Gruppe

        Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen, um den Satz an Client-Geräten zu ändern, für die der Bericht erstellt wird. Bei einigen Arten von Berichten ist die Schaltfläche möglicherweise nicht verfügbar. Die aktuellen Einstellungen hängen von den Einstellungen ab, die bei der Erstellung der Berichtsvorlage angegeben wurden.

      • Zeitintervall

        Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen, um den Berichtszeitraum zu ändern. Bei einigen Arten von Berichten ist die Schaltfläche möglicherweise nicht verfügbar. Die folgenden Werte sind verfügbar:

        • Zwischen den beiden angegebenen Daten
        • Vom angegebenen Datum bis zum Erstellungsdatum des Berichts
        • Vom angegebenen Datum der Berichterstellung abzüglich der Tage bis zum Erstellungsdatum des Berichts
      • Daten der sekundären und virtuellen Administrationsserver einschließen
      • Bis Verschachtelungsebene
      • Auf Daten warten (Min.)
      • Daten von sekundären Administrationsservern im Cache zwischenspeichern
      • Häufigkeit des Cache-Updates (Std.)
      • Detaildaten von sekundären Administrationsservern übertragen
    • Registerkarte Felder

      Wählen Sie die im Bericht anzuzeigenden Felder und verwenden Sie die Schaltflächen Nach oben und Nach unten, um die Reihenfolge dieser Felder zu ändern. Verwenden Sie die Schaltflächen Hinzufügen oder Bearbeiten, um festzulegen, ob die Informationen im Bericht nach den jeweiligen Feldern sortiert und gefiltert werden müssen.

      Im Abschnitt Filter der Detail-Felder können Sie auch auf die Schaltfläche Filter konvertieren klicken, um die Verwendung des erweiterten Filterformats zu starten. Mit diesem Format können Sie die in verschiedenen Feldern angegebenen Filterbedingungen mithilfe der logischen ODER-Verknüpfung kombinieren. Nach dem Klicken auf die Schaltfläche wird rechts das Bedienfeld Filter konvertieren geöffnet. Klicken Sie auf die Schaltfläche Filter konvertieren, um die Konvertierung zu bestätigen. Sie können jetzt einen konvertierten Filter mit Bedingungen aus dem Abschnitt Detail-Felder definieren, die mithilfe der logischen ODER-Verknüpfung angewendet werden.

      Durch die Konvertierung eines Berichts in das Format zur Unterstützung komplexer Filterbedingungen, wird der Bericht inkompatibel zu den vorherigen Versionen von Kaspersky Security Center (11 und früher). Außerdem enthält der konvertierte Bericht keine Daten von sekundären Administrationsservern mit diesen inkompatiblen Versionen.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, um die Änderungen zu speichern.
  6. Schließen Sie das Fenster Bericht <Berichtsname> bearbeiten.

Der aktualisierte Bericht wird in der Liste der Berichtsvorlagen angezeigt.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.