Kaspersky Security Center

Probleme mit den Knoten des Administrationsservers lösen

28. März 2024

ID 179567

Die Konsolenstruktur im linken Bereich der Verwaltungskonsole enthält die Knoten der Administrationsserver. Sie können beliebig viele Administrationsserver zur Konsolenstruktur hinzufügen.

Die Liste mit Administrationsserver-Knoten in der Konsolenstruktur wird mittels der Microsoft Management Console in der Schattenkopie einer .msc-Datei gespeichert. Die Schattenkopie dieser Datei befindet sich im Ordner %USERPROFILE%\AppData\Roaming\Microsoft\MMC\ auf dem Gerät, auf dem die Verwaltungskonsole installiert ist. Für jeden Administrationsserver-Knoten enthält die Datei die folgenden Informationen:

  • Adresse des Administrationsservers
  • Portnummer
  • Wird TLS verwendet?

    Dieser Wert ist abhängig vom Port, über den die Verwaltungskonsole mit dem Administrationsserver verbunden wird.

  • Benutzername
  • Zertifikat des Administrationsservers

Problemlösung

Wenn die Verwaltungskonsole mit dem Administrationsserver verbunden wird, wird das lokal gespeicherte Zertifikat mit dem Zertifikat des Administrationsservers verglichen. Stimmen die Zertifikate nicht überein, so generiert die Verwaltungskonsole einen Fehler. Eine Nichtübereinstimmung kann z. B. erfolgen, wenn Sie das Zertifikat des Administrationsservers ersetzen. In einem solchen Fall müssen Sie den Administrationsserver-Knoten in der Konsole erneut erstellen.

Um einen Administrationsserver-Knoten erneut zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schließen Sie das Fenster der Kaspersky Security Center Verwaltungskonsole.
  2. Löschen Sie die Datei für Kaspersky Security Center 14.2 in %USERPROFILE%\AppData\Roaming\Microsoft\MMC\.
  3. Starten Sie die Kaspersky Security Center Verwaltungskonsole.

    Sie werden aufgefordert, eine Verbindung zum Administrationsserver herzustellen und das vorhandene Zertifikat zu akzeptieren.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Akzeptieren Sie das vorhandene Zertifikat über die Schaltfläche Ja.
    • Um Ihr eigenes Zertifikat anzugeben, klicken Sie auf Nein und finden Sie dann die Zertifikatsdatei, die zur Authentifizierung des Administrationsservers verwendet werden soll.

Das Zertifikatsproblem ist nun gelöst. Sie können die Verwaltungskonsole zur Verbindung mit dem Administrationsserver nutzen.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.