Kaspersky Security Center

Automatische Installation von Updates und Patches für die Komponenten von Kaspersky Security Center aktivieren und deaktivieren

28. März 2024

ID 180747

Updates und Patches für den Administrationsserver können nur manuell installiert werden, nachdem durch den Administrator eine ausdrückliche Genehmigung erteilt wurde.

Die automatische Installation der Updates für Komponenten von Kaspersky Security Center wird standardmäßig bei der Installation des Administrationsagenten auf dem Gerät aktiviert. Sie können diese bei der Installation des Administrationsagenten oder später mithilfe einer Richtlinie deaktivieren.

Um die automatische Installation der Updates für Komponenten von Kaspersky Security Center bei der lokalen Installation des Administrationsagenten auf dem Gerät zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie die lokale Installation des Administrationsagenten auf dem Gerät.
  2. Deaktivieren Sie im Schritt Erweiterte Einstellungen das Kontrollkästchen Anwendbare Updates und Patches für Komponenten mit dem Status "Nicht definiert" automatisch installieren.
  3. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Auf dem Gerät wird der Administrationsagent mit der deaktivierten automatischen Installation von Updates und Patches für die Komponenten von Kaspersky Security Center installiert. Sie können die automatische Installation später mithilfe einer der Richtlinie aktivieren.

Um die automatische Installation der Updates für Komponenten von Kaspersky Security Center bei der Installation des Administrationsagenten auf dem Gerät mittels Installationspaket zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1.  Wechseln Sie im Hauptmenü zu Vorgänge → Datenverwaltung → Installationspakete.
  2. Klicken Sie auf das Paket Kaspersky Security Center Administrationsagent <Versionsnummer>.
  3. Wechseln Sie im Eigenschaftenfenster zur Registerkarte Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Anwendbare Updates und Patches für Komponenten mit dem Status "Nicht definiert" automatisch installieren, um die Funktion zu deaktivieren.

Der Administrationsagent wird aus diesem Paket mit der deaktivierten automatischen Installation von Updates und Patches für die Komponenten von Kaspersky Security Center installiert. Sie können die automatische Installation später mithilfe einer der Richtlinie aktivieren.

Wenn bei der Installation des Administrationsagenten auf dem Gerät das Kontrollkästchen aktiviert (deaktiviert) war, können Sie die automatische Installation später mithilfe einer Richtlinie des Administrationsagenten deaktivieren (aktivieren).

Um die automatische Installation der Updates für Komponenten von Kaspersky Security Center mithilfe einer Richtlinie des Administrationsagenten zu aktivieren oder zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie im Hauptmenü zu GeräteRichtlinien und Profile.
  2. Klicken Sie auf die Richtlinie für Administrationsagenten.
  3. Wechseln Sie im Eigenschaftenfenster der Richtlinie zur Registerkarte Programmeinstellungen.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Abschnitt Verwaltung von Patches und Updates das Kontrollkästchen Anwendbare Updates und Patches für Komponenten mit dem Status "Nicht definiert" automatisch installieren, um die automatische Installation zu aktivieren oder zu deaktivieren.
  5. Aktivieren Sie das Schloss-Symbol () für diese Umschalttaste.

Die Richtlinie wird auf die ausgewählten Geräte angewendet und die automatische Installation von Updates und Patches für die Komponenten von Kaspersky Security Center wird auf diesen Geräten aktiviert (deaktiviert).

Siehe auch:

Szenario: Regelmäßige Aktualisierung der Kaspersky-Datenbanken und -Programme

Automatische Installation von Updates und Patches für die Komponenten von Kaspersky Security Center

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.