Kaspersky Security Center

Programme oder Software-Updates remote löschen

28. März 2024

ID 202480

Alle erweitern | Alles ausblenden

Um Programme oder Software-Updates von ausgewählten Geräten remote zu entfernen:

  1. Wechseln Sie im Hauptmenü zu GeräteAufgaben.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Der Assistent für das Erstellen einer Aufgabe wird gestartet. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten mithilfe der Schaltfläche Weiter.

  3. Wählen Sie für Kaspersky Security Center den Aufgabentyp Remote-Deinstallation eines Programms.
  4. Geben Sie den Namen für die Aufgabe an, die Sie anlegen.

    Der Aufgabenname darf nicht mehr als 100 Zeichen umfassen und darf keine Sonderzeiten ("*<>?\:|) enthalten.

  5. Wählen Sie die Geräte aus, denen die Aufgabe zugewiesen werden soll.
  6. Wählen Sie aus, welche Art von Software Sie entfernen wollen, und wählen Sie anschließend bestimmte Programme, Updates oder Patches aus, die Sie entfernen wollen:
    • Verwaltetes Programm deinstallieren
    • Inkompatibles Anwendung deinstallieren
    • Programm aus der Programm-Registry deinstallieren
    • Bestimmtes Programm-Update, einen Patch oder Dritthersteller-Programm deinstallieren
  7. Geben Sie an, auf welche Weise Client-Geräte das Tool für die Deinstallation herunterladen sollen:
    • Unter Nutzung des Administrationsagenten
    • Unter Nutzung von Betriebssystemressourcen durch den Administrationsserver
    • Unter Nutzung von Betriebssystemressourcen durch Verteilungspunkte
    • Maximale Anzahl gleichzeitiger Downloads
    • Maximale Anzahl der Deinstallationsversuche
    • Typ des Betriebssystems vor dem Download prüfen
    • Deinstallationskennwort verwenden
  8. Geben Sie Neustart-Einstellungen des Betriebssystems an:
    • Gerät nicht neu starten
    • Gerät neu starten
    • Benutzer fragen
    • Aufforderung regelmäßig wiederholen nach (Min.)
    • Neu starten nach (Min.)
    • Beenden von Anwendungen in blockierten Sitzungen erzwingen
  9. Bei Bedarf können Sie Benutzerkonten hinzufügen, die für den Start der Aufgabe zur Remote-Deinstallation verwendet werden sollen:
    • Kein Benutzerkonto erforderlich (Administrationsagent ist installiert)
    • Benutzerkonto erforderlich (Administrationsagent wird nicht verwendet)
  10. Wenn Sie die Standardeinstellungen für Aufgaben ändern möchten, aktivieren Sie die Option Nach Abschluss der Erstellung Aufgabendetails öffnen auf der Seite Erstellung der Aufgabe abschließen. Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, wird die Aufgabe mit den Standardeinstellungen erstellt. Sie können die Standardeinstellungen später jederzeit ändern.
  11. Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertigstellen.

    Daraufhin wird die importierte Aufgabe in der Aufgabenliste erstellt und angezeigt.

  12. Klicken Sie auf den Namen der erstellten Aufgabe, um das Fenster mit den Aufgabeneigenschaften zu öffnen.
  13. Geben Sie im Fenster mit den Aufgabeneigenschaften die allgemeinen Aufgabeneinstellungen an.
  14. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.
  15. Starten Sie die Aufgabe manuell oder warten Sie, bis die Aufgabe nach dem in den Aufgabeneinstellungen vorgegebenen Zeitplan gestartet wurde.

Nach Fertigstellung der Aufgabe zur Remote-Deinstallation wird das gewählte Programm von den ausgewählten Geräten entfernt.

Siehe auch:

Ersetzen von Sicherheitsanwendungen von Drittanbietern

Szenario: Netzwerkschutz konfigurieren

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.