Kaspersky Security Center 14

Einstellungen der Richtlinie im Abschnitt "Basisschutz"

27. Februar 2024

ID 92419_1

Die vollständige Beschreibung der Einstellungen in diesem Abschnitt finden Sie in der Dokumentation zu Kaspersky Endpoint Security für Windows.

Es wird empfohlen, dass Sie im Abschnitt Basisschutz des Eigenschaftenfensters der Richtlinie die zusätzlichen Einstellungen für die Unterabschnitte Firewall und Schutz vor bedrohlichen Dateien angeben.

Der Unterabschnitt Firewall enthält Einstellungen, mit denen Sie die Netzwerkaktivität von Anwendungen auf den Client-Geräten steuern können. Ein Client-Gerät verwendet ein Netzwerk, dem einer der folgenden Statuswerte zugewiesen ist: öffentlich, lokal oder vertrauenswürdig. Je nach Netzwerkstatus kann Kaspersky Endpoint Security die Netzwerkaktivitäten auf einem Gerät zulassen oder verweigern. Wenn Sie Ihrer Organisation ein neues Netzwerk hinzufügen, müssen Sie ihm einen entsprechenden Netzwerkstatus zuweisen. Wenn das Client-Gerät beispielsweise ein Laptop ist, empfehlen wir, dass dieses Gerät das öffentliche oder vertrauenswürdige Netzwerk verwendet, da der Laptop nicht ausschließlich mit dem lokalen Netzwerk verbunden ist. In dem Unterabschnitt Firewall können Sie überprüfen, ob Sie die Statuswerte der in Ihrer Organisation verwendeten Netzwerke korrekt zugewiesen haben.

Um die Liste der Netzwerke zu überprüfen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie in den Richtlinieneinstellungen zu Basisschutz → Firewall.
  2. Klicken Sie im Block Verfügbare Netzwerke auf die Schaltfläche Einstellungen.
  3. Wechseln Sie im angezeigten Fenster Firewall zu der Registerkarte Netzwerke, um die Liste der Netzwerke anzuzeigen.

In dem Unterabschnitt Schutz vor bedrohlichen Dateien können Sie das Untersuchen von Netzlaufwerken deaktivieren. Das Untersuchen von Netzlaufwerken kann eine erhebliche Belastung auf den Netzlaufwerken darstellen. Daher ist es zweckmäßiger, die Untersuchung unmittelbar auf den Dateiservern auszuführen.

Um die Untersuchung von Netzlaufwerken zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie in den Richtlinieneinstellungen zu Basisschutz Schutz vor bedrohlichen Dateien.
  2. Klicken Sie unter Sicherheitsstufe auf Einstellungen.
  3. Deaktivieren Sie im folgenden Fenster Schutz vor bedrohlichen Dateien auf der Registerkarte Allgemein das Kontrollkästchen Alle Netzlaufwerke.

Siehe auch:

Szenario: Netzwerkschutz konfigurieren

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.