Kaspersky Security Center

Erstmalige Bereitstellung

28. März 2024

ID 92445

Wenn auf einem Gerät der Administrationsagent schon installiert ist, erfolgt die Remote-Installation der Apps auf einem solchen Gerät mithilfe des Administrationsagenten. Dabei wird die Übertragung des Programmpakets der zu installierenden App zusammen mit den vom Administrator festgelegten Installationseinstellungen über die Verbindungskanäle zwischen den Administrationsagenten und dem Administrationsserver durchgeführt. Für die Übertragung des Programmpakets können Sie Knoten zur weiteren Verteilung in Form von Verteilungspunkten, Multicast-Versand usw. verwendet werden. Ausführliche Information über die Installation von Apps auf den verwalteten Geräten, auf denen der Administrationsagent schon installiert ist, finden Sie später in diesem Abschnitt.

Die erstmalige Installation des Administrationsagenten auf den Geräten auf der Microsoft Windows-Plattform kann auf folgende Arten erfolgen:

  • Mithilfe von Dritthersteller-Tools zur Remote-Installation von Apps.
  • Mittels Klonen eines Festplatten-Image mit dem Betriebssystem und dem installierten Administrationsagenten: durch von Kaspersky Security Center für die Arbeit mit Laufwerks-Images bereitgestellten Tools oder Tools von Drittherstellern.
  • Über den Mechanismus der Microsoft Windows-Gruppenrichtlinien: mithilfe der Standardtools zur Verwaltung von Microsoft Windows-Gruppenrichtlinien oder automatisiert, mithilfe der entsprechenden Option in der Aufgabe zur Remote-Installation der Apps von Kaspersky Security Center.
  • Erzwungen mithilfe der entsprechenden Optionen in der Aufgabe zur Remote-Installation der Apps von Kaspersky Security Center.
  • Mittels Versand eines Links auf die von Kaspersky Security Center gebildeten autonomen Pakete an die Benutzer der Geräte. Die autonomen Pakete stellen ausführbare Module dar, in denen die Programmpakete der ausgewählten Programme mit den konfigurierten Einstellungen enthalten sind.
  • Manuell durch Starten der Installer der Programme auf den Geräten.

Auf verwalteten Geräten, auf denen andere Plattformen als Microsoft Windows ausgeführt werden, können Sie die Remote-Installation des Administrationsagenten durchführen. Vor dem Ausführen der Remote-Installation des Administrationsagenten auf einem Linux- oder macOS-Gerät muss das Gerät vorbereitet werden. Sie können mithilfe einer Antwortdatei auch den Administrationsagenten auf einem Linux-Gerät im Silent-Modus installieren. Mithilfe der Aufgaben zur Remote-Installation von Apps und unter Verwendung von schon auf den Geräten vorhandenen Administrationsagenten können der Administrationsagent auf die neue Version aktualisiert und andere Apps von Kaspersky auf diesen Plattformen installiert werden. Die Installation erfolgt in diesem Fall analog zur Installation auf Geräten mit Microsoft Windows.

Bei der Auswahl von Methode und Strategie zur Bereitstellung der Programme im verwalteten Netzwerk muss eine Reihe von Faktoren beachtet werden (unvollständige Liste):

  • Konfiguration des Unternehmensnetzwerks.
  • Gesamtzahl der Geräte.
  • Im Unternehmensnetzwerk vorhandene Geräte, die nicht Mitglieder der Active Directory-Domänen sind, und vorhandene einheitliche Benutzerkonten mit Administratorrechten auf solchen Geräten.
  • Breite des Kanals zwischen dem Administrationsserver und den Geräten.
  • Charakter der Verbindung zwischen dem Administrationsserver und den Remote-Subnetzen sowie Breite der Netzwerkkanäle innerhalb solcher Subnetze.
  • Zum Startzeitpunkt der Bereitstellung verwendete Sicherheitseinstellungen auf den Remote-Geräten (insbesondere Nutzung von UAC und des Modus Simple File Sharing).

In diesem Abschnitt

Anpassen der Einstellungen der Installer

Installationspakete

Eigenschaften des MSI-Installers und der Transformationsdateien

Bereitstellung mithilfe von Dritthersteller-Tools zur Remote-Installation von Apps

Über Aufgaben zur Remote-Installation in Kaspersky Security Center

Bereitstellung durch Erstellung und Verteilung eines Geräte-Images

Fehlerhaftes Kopieren eines Festplatten-Images

Softwareverteilung mithilfe des Mechanismus der Gruppenrichtlinien von Microsoft Windows

Erzwungene Bereitstellung mithilfe der Aufgabe zur Remote-Installation der Apps von Kaspersky Security Center

Start der von Kaspersky Security Center gebildeten autonomen Pakete

Funktion zur manuellen Installation von Apps

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.