Aufgabe zum Download von Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte erstellen

19. Februar 2024

ID 180731

Alle erweitern | Alles ausblenden

Geräte mit Verteilungspunkten unter macOS können keine Updates von Kaspersky Update-Servern herunterladen.

Wenn ein oder mehrere Geräte, die unter macOS laufen, in den Bereich der Aufgabe zum Download von Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte fallen, schließt die Aufgabe mit dem Status Fehlgeschlagen ab, selbst wenn sie auf allen Windows-Geräten erfolgreich abgeschlossen wurde.

Sie können die Aufgabe Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte herunterladen für eine Administrationsgruppe anlegen. Diese Aufgabe wird für die Verteilungspunkte ausgeführt, die zur angegebenen Administrationsgruppe gehören.

Diese Aufgabe ist erforderlich, um Updates von Kaspersky-Update-Servern in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte herunterzuladen. Die Liste der Updates enthält:

  • Updates von Datenbanken und Softwaremodulen für Kaspersky-Sicherheitsanwendungen
  • Updates der Kaspersky Security Center Cloud Console-Komponenten
  • Updates von Kaspersky-Sicherheitsanwendungen

Nachdem die Updates heruntergeladen wurden, können Sie an die verwalteten Geräte weitergegeben werden.

So erstellen Sie die Aufgabe Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte herunterladen für eine ausgewählte Administrationsgruppe:

  1. Wechseln Sie im Hauptmenü zu Geräte → Aufgaben.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Der Assistent für das Erstellen einer Aufgabe wird gestartet. Folgen Sie den Schritten des Assistenten.

  3. Wählen Sie für Kaspersky Security Center Cloud Console im Feld Aufgabentyp die Option Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte herunterladen.
  4. Geben Sie den Namen für die Aufgabe an, die Sie anlegen. Der Aufgabenname darf nicht mehr als 100 Zeichen umfassen und darf keine Sonderzeiten ("*<>?\:|) enthalten.
  5. Wählen Sie eine Optionsschaltfläche, um die Administrationsgruppe, die Geräteauswahl oder die Geräte, für die Aufgabe gilt, festzulegen.
  6. Wenn Sie im Schritt Erstellung der Aufgabe abschließen die Option Nach Abschluss der Erstellung Aufgabendetails öffnen aktivieren, können Sie die standardmäßigen Aufgabeneinstellungen ändern. Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, wird die Aufgabe mit den Standardeinstellungen erstellt. Sie können die Standardeinstellungen später jederzeit ändern.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.

    Daraufhin wird die importierte Aufgabe in der Aufgabenliste erstellt und angezeigt.

  8. Klicken Sie auf den Namen der erstellten Aufgabe, um das Fenster mit den Aufgabeneigenschaften zu öffnen.
  9. Geben Sie auf der Registerkarte Programmeinstellungen im Fenster der Aufgabeneigenschaften die folgenden Einstellungen an:
    • Update-Quellen
    • Ordner zum Speichern von Updates
    • Diff-Dateien herunterladen
    • Updates nach altem Schema herunterladen
  10. Erstellen Sie einen Zeitplan für den Aufgabenstart. Geben Sie erforderlichenfalls die folgenden Einstellungen an:
    • Start nach Zeitplan
      • Manuell (Standardmäßig ausgewählt)
      • Alle n Minuten
      • Alle n Stunden
      • Alle n Tage
      • Alle n Wochen
      • Täglich (Sommerzeit wird nicht unterstützt)
      • Wöchentlich
      • Nach Wochentagen
      • Monatlich
      • Monatlich, an angegebenen Tagen der gewählten Wochen
      • Beim Erkennen eines Virenangriffs
      • Nach Beenden einer anderen Aufgabe
    • Übersprungene Aufgaben starten
    • Automatische zufällige Verzögerung für Aufgabenstarts verwenden
    • Zufällige Verzögerung für den Aufgabenstart innerhalb von (Min.)
  11. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.

Die Aufgabe wird erstellt und konfiguriert.

Zusätzlich zu den Einstellungen, die Sie während der Aufgabenerstellung festlegen, können Sie andere Eigenschaften einer erstellten Aufgabe ändern.

Bei der Ausführung der Aufgabe Updates in die Datenverwaltung der Verteilungspunkte herunterladen werden die Datenbanken-Updates und Updates der Programm-Module aus der Update-Quelle heruntergeladen und im freigegebenen Ordner gespeichert. Die heruntergeladenen Updates werden nur von jenen Verteilungspunkten verwendet, die zur angegebenen Administrationsgruppe gehören und für die keine separate Aufgabe zum Update-Download festgelegt wurde.

Siehe auch:

Szenario: Regelmäßige Aktualisierung der Kaspersky-Datenbanken und -Programme

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.