Kaspersky Secure Mail Gateway

Zertifikatsdatei und privaten Schlüssel aus PFX-Container exportieren

23. Mai 2024

ID 239064

Wenn die Zertifizierungsstelle das Zertifikat in Form eines PFX-Containers (im Format PKCS#12, Datei mit der Erweiterung PFX oder P12) bereitgestellt hat, müssen Sie die Zertifikatsdatei und den privaten Schlüssel daraus selbstständig in PEM-Codierung exportieren.

Der Export der Zertifikatsdatei und des privaten Schlüssels kann mithilfe des Tools openssl durchgeführt werden. Während des Exports der Dateien muss die Kennwortphrase aus dem PFX-Container eingegeben werden.

Um die Datei des privaten Schlüssels zu exportieren, verwenden Sie den Befehl:

openssl pkcs12 -in source.pfx -nocerts -nodes -out key.pem

Um die Zertifikatsdatei zu exportieren, verwenden Sie den Befehl:

openssl pkcs12 -in source.pfx -clcerts -nokeys -out cert.pem

Daraufhin erhalten Sie folgende Dateien:

  • key.pem – Datei des privaten RSA-Schlüssels in PEM-Codierung (ohne Kennwortphrase)
  • cert.pem – Zertifikatsdatei im Format X.509 in PEM-Codierung.

Die erhaltene Dateien des privaten Schlüssels und des Zertifikats können zum Austausch des Zertifikats der Webschnittstelle verwendet werden.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.