Zugriffsregel für ein Gerät ändern

Eine Gerätezugriffsregel ist eine Gruppe von Einstellungen, mit deren Hilfe Benutzer auf installierte oder an den Computer angeschlossene Geräte zugreifen können. Zu diesen Einstellungen gehören der Zugriff auf ein bestimmtes Gerät, ein Zugriffszeitplan sowie Lese- oder Schreibberechtigungen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Regel für den Zugriff auf ein Gerät zu ändern:

  1. Klicken Sie unten im Programmhauptfenster auf die Schaltfläche icon_settings.png.
  2. Wählen Sie im Fenster mit den Programmeinstellungen die Option SchutzSicherheitskontrollenGerätekontrolle.
  3. Klicken Sie im Block Zugriff anpassen auf die Schaltfläche Geräte und WLAN-Netzwerke.

    Das geöffnete Fenster zeigt Zugriffsregeln für alle Geräte, die in der Klassifizierung der Komponenten für die Gerätekontrolle enthalten sind.

  4. Wählen Sie im Block Zugriff auf Speichergeräte die Zugriffsregel aus, die Sie bearbeiten möchten. Der Block enthält Geräte, die über ein Dateisystem verfügen, für das Sie zusätzliche Zugriffseinstellungen konfigurieren können. Standardmäßig erlaubt eine Zugriffsregel für Geräte allen Benutzern jederzeit den vollständigen Zugriff auf einen Gerätetyp.
    1. Wählen Sie im Block Zugriff die entsprechende Gerätezugriffsoption:
      • Erlauben.
      • Blockieren
      • Von der Schnittstelle abhängig

        Um den Zugriff auf ein Gerät zu blockieren oder zuzulassen, konfigurieren Sie den Zugriff auf die Schnittstelle.

      • Durch Regeln einschränken

        Mit dieser Option können Sie Benutzerrechte, Berechtigungen und einen Zeitplan für den Gerätezugriff konfigurieren.

    2. Klicken Sie im Block Benutzerrechte auf die Schaltfläche Hinzufügen.

      Dies öffnet ein Fenster zum Hinzufügen einer neuen Gerätezugriffsregel.

    3. Weisen Sie der Regel eine Priorität zu. Eine Regel umfasst die folgenden Attribute: Benutzerkonto, Zeitplan, Berechtigungen (Lesen/Schreiben) und Priorität.

      Eine Regel hat eine bestimmte Priorität. Wenn ein Benutzer mehreren Gruppen hinzugefügt wurde, reguliert Kaspersky Endpoint Security den Gerätezugriff auf der Grundlage der Regel mit der höchsten Priorität. Kaspersky Endpoint Security erlaubt die Zuweisung einer Priorität zwischen 0 und 10.000. Je höher der Wert, desto höher die Priorität. Das bedeutet, dass ein Eintrag mit dem Wert 0 die niedrigste Priorität besitzt.

      Beispielsweise können Sie der Gruppe “Jeder” schreibgeschützte Leseberechtigungen und der Gruppe “Administratoren” Lese-/Schreibberechtigungen gewähren. Weisen Sie dazu für die Gruppe der Administratoren eine Priorität von 1 und für die Gruppe "Jeder" eine Priorität von 0 zu.

      Eine Verbotsregel besitzt eine höhere Priorität als eine Erlaubnisregel. Mit anderen Worten: Wenn ein Benutzer mehreren Gruppen hinzugefügt wurde und die Priorität aller Regeln gleich ist, regelt Kaspersky Endpoint Security den Gerätezugriff auf der Grundlage einer beliebigen vorhandenen Blockierungsregel.

    4. Wählen Sie den Status Aktiv für die Gerätezugriffsregel.
    5. Konfigurieren Sie die Gerätezugriffsberechtigungen der Benutzer: Lesen und/oder Schreiben.
    6. Wählen Sie die Benutzer oder Benutzergruppen aus, auf die Sie die Gerätezugriffsregel anwenden möchten.
    7. Konfigurieren Sie einen Gerätezugriffsplan für Benutzer.
    8. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Wählen Sie im Block Zugriff auf externe Geräte die Regel aus und konfigurieren Sie den Zugriff: Zulassen, Verweigern oder Abhängig von der Verbindungsschnittstelle. Konfigurieren Sie erforderlichenfalls den Zugriff auf die Verbindungsschnittstelle.
  6. Klicken Sie im Block Zugriff auf WLAN-Netzwerke auf den Link WLAN und konfigurieren Sie den Zugriff: Zulassen, Blockieren oder Mit Ausnahmen blockieren. Fügen Sie ggf. WLAN-Netzwerke zur vertrauenswürdigen Liste hinzu.
  7. Speichern Sie die vorgenommenen Änderungen.
Nach oben