Verbinden eines Linux-Gerätes als Gateway in einer demilitarisierten Zone

Um ein Linux-Gerät als Gateway in einer demilitarisierten Zone (DMZ) zu verbinden:

  1. Laden Sie den Administrationsagenten herunter und installieren Sie den Administrationsagenten auf einem Linux-Gerät.
  2. Führen Sie das Post-Installationsskript aus und folgen Sie dem Assistenten, um die lokale Umgebungskonfiguration einzustellen. Führen Sie in der Befehlszeile folgenden Befehl aus:

    $ sudo /opt/kaspersky/klnagent64/lib/bin/setup/postinstall.pl

  3. Wählen Sie in dem Schritt, in dem nach dem Modus des Administrationsagenten gefragt wird, die Option Als Verbindungs-Gateway verwenden aus.
  4. Wählen Sie im folgenden Eigenschaftenfenster des Administrationsservers den Abschnitt Verteilungspunkte aus.
  5. Führen Sie auf der rechten Seite des sich öffnenden Fensters Verteilungspunkte Folgendes aus:
    1. Wählen Sie die Option Manuelle Zuweisung der Verteilungspunkte aus.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Das Fenster Verteilungspunkt hinzufügen wird geöffnet.

  6. Gehen Sie im Fenster Verteilungspunkt hinzufügen wie folgt vor:
    1. Klicken Sie unter Gerät, welches als Verteilungspunkt fungieren soll auf den Abwärtspfeil der geteilten Schaltfläche Auswählen und wählen Sie anschließend die Option Verbindungs-Gateway in der demilitarisierten Zone nach Adresse hinzufügen aus.
    2. Klicken Sie unter Bereich des Verteilungspunkts auf den Abwärtspfeil der geteilten Schaltfläche Auswählen.
    3. Geben Sie eine Reihe von Geräten an, an die der Verteilungspunkt Updates verteilen soll. Sie können eine Administrationsgruppe angeben.
    4. Klicken Sie auf OK, um das Fenster Verteilungspunkt hinzufügen zu schließen.
  7. Der hinzugefügte Verteilungspunkt wird in der Liste der Verteilungspunkte im Abschnitt Verteilungspunkte angezeigt.
  8. Führen Sie das Tool "klnagchk" aus, um zu prüfen, ob eine erfolgreiche Verbindung zu Kaspersky Security Center konfiguriert wurde. Führen Sie in der Befehlszeile Folgendes aus:

    $ sudo /opt/kaspersky/klnagent64/bin/klnagchk

  9. Wechseln Sie im Hauptfenster des Programms zu Kaspersky Security Center und suchen und entdecken Sie das Gerät.
  10. Klicken Sie im folgenden Fenster auf <Gerätename>.
  11. Wählen Sie in der Dropdown-Liste den Link In Gruppe verschieben aus.
  12. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster Gruppe auswählen auf den Link Verteilungspunkte.
  13. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  14. Starten Sie den Dienst des Administrationsagenten auf dem Linux-Gerät durch Ausführen der folgenden Befehlszeileneingabe neu:

    $ sudo /opt/kaspersky/klnagent64/bin/klnagchk -restart

Das Verbinden eines Linux-Gerätes als Gateway in der demilitarisierten Zone ist abgeschlossen.

Nach oben