Nutzen von Kaspersky Update Utility 3.0 für Linux/FreeBSD über die Eingabeaufforderung

 

Kaspersky Update Utility 3.0

 
 
 

Nutzen von Kaspersky Update Utility 3.0 für Linux/FreeBSD über die Eingabeaufforderung

Zurück zu "für Linux/FreeBSD"
2019 Jan 17 Artikel ID: 11712
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Update Utility 3.0 Maintenance Release 2.
 
 
 
 

Um Kaspersky Update Utility über die Befehlszeile zu nutzen, führen Sie die Datei uu-console.sh aus und verwenden Sie die folgenden Parameter:

ParameterBeschreibung
-uUpdate starten
-o <filename>
-c <filename>
Konfigurationsdatei angeben. Wenn dieser Parameter nicht festgelegt ist, wird die Konfigurationsdatei updater.ini verwendet..
-tProtokollierung von Kaspersky Update Utility 3.0 aktivieren
-dCrashdump-Datei erstellen
-sunbeaufsichtigten Modus ohne Anzeige von Meldungen aktivieren
-rBericht erstellen
-hBeschreibung von Parametern anzeigen

Beim ersten Start des Programms über die Eingabeaufforderung mit dem Parameter -u lesen Sie aufmerksam den Endnutzer-Lizenzvertrag von Kaspersky Lab in der Datei license.txt, die Datenschutzrichtlinie für Produkte und Dienste in der Datei license.txt und Kaspersky Security Network-Vereinbarung in der Datei ksn.txt. Drücken Sie die Taste „Y“ und dann die Eingabetaste, wenn Sie mit allen Punkten einverstanden sind.

Um die Entscheidung über die Teilname an Kaspersky Security Network zu ändern, öffnen Sie in einem Texteditor die Datei updater.ini und legen Sie einen der folgenden Werte für den Parameter AgreedWithKsn fest:

  • true, wenn Sie die Kaspersky Security Network-Erklärung akzeptieren
  • false, wenn Sie die Kaspersky Security Network-Erklärung ablehnen
 
 
 
 
 

Beispiel für den Start des Programms über die Eingabeaufforderung

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK