Warum USB-Geräte nach Installation von Kaspersky Endpoint Security für Windows in einigen Fällen nicht mehr funktionieren

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2023 Artikel ID: 15855
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf

  • Kaspersky Endpoint Security 12.0.0 für Windows (Version 12.0.0.465)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.11.0 für Windows (Version 11.11.0.452)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.10.0 für Windows (Version 11.10.0.399)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.9.0 für Windows (Version 11.9.0.351)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.8.0 für Windows (Version 11.8.0.384)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.7.0 für Windows Version 11.7.0.669)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.6.0 für Windows (Version 11.6.0.394)
 
 
 
 

Problem

Nach der Installation von Kaspersky Endpoint Security für Windows kann es vorkommen, dass USB-Geräte nicht mehr funktionieren. In den neuesten Programmversionen haben wir dieses Problem behoben, aber wenn es jedoch aufgetreten ist, folgen Sie unseren Tipps:

Lösung

  1. Wenn Kaspersky Endpoint Security für Windows auf einem Laptop installiert ist, prüfen Sie, dass alle Treiber aktualisiert sind. Wenn die Treiber veraltet sind, aktualisieren Sie sie und prüfen Sie, ob das Problem noch besteht.
  2. Deinstallieren Sie Kaspersky Endpoint Security für Windows lokal oder über das Kaspersky Security Center. Die Anleitung ist in der Onlinehilfe
  3. Starten Sie den Computer neu. Wenn das Problem weiterhin besteht, gehen Sie zu Schritt 5 über.
  4. Wenn die USB-Tastatur bzw. die USB-Maus nach der Deinstallation von Kaspersky Endpoint Security für Windows wieder funktionieren, versuchen Sie das Antivirenprogramm erneut zu installieren. Wenn das Problem erneut aufgetreten ist, gehen Sie zum nächsten Schritt über.
  5. Wenn das Problem weiterhin besteht, senden Sie eine Anfrage an den technischen Support von Kaspersky via Kaspersky CompanyAccount. In der Wissensdatenbank finden Sie Informationen, die bei der Erstellung einer Anfrage an den Support hilfreich sind.

In Ihrer Anfrage geben Sie Folgendes an:

  • die Versionsnummer von Kaspersky Endpoint Security für Windows;
  • woher und wann Sie das Installationspaket heruntergeladen haben;
  • den Namen und die Version des Kaspersky-Programms, das vorher auf dem Gerät installiert wurde;
  • ob Sie die neue Version über die alte installiert haben, oder die alte Version vorher deinstalliert haben;
  • den Installationstyp: Lokale Installation oder Remote-Installation, Beschreiben Sie den Installationsvorgang;
  • den Typ des betroffenen Geräts: Laptop, PC, virtuelle Maschine o.ä;
  • ob andere USB-Geräte blockiert sind;
  • ob das Gerät mit dem Kaspersky Security Center verbunden ist;
  • ob Sie den Zugriff auf betroffene Geräte im abgesicherten Modus haben;

Hängen Sie folgende Screenshots an Ihre Anfrage an:

  • einen Screenshot des Abschnitts Erweitert → Remote-Installation → Installationspakete im Kaspersky Security Center;
  • einen Screenshot der Registerkarte Einstellungen in den Eigenschaften des verwendeten Installationspakets von Kaspersky Endpoint Security für Windows.
 
 
 
 
 
Hat Ihnen diese Seite geholfen?
Danke für Ihr Feedback!