Erstkonfiguration von Kaspersky Security Center Cloud Console

Dieser Abschnitt beschreibt das Hauptszenario für die Bereitstellung von Kaspersky Security Center Cloud Console, beginnend mit der Erstellung eines Arbeitsbereiches und endend mit der Überwachung des Netzwerkschutzstatus.

Informationen zur Bereitstellung eines lokal ausgeführten Kaspersky Security Centers finden Sie in der Kaspersky Security Center Online-Hilfe.

Wir empfehlen, dass Sie mindestens einen Werktag für die Implementierung dieses Szenarios einplanen.

Das Szenario führt Sie durch die folgenden Schritte:

Wenn Sie dieses Szenario abschließen, wird der auf Kaspersky-Programmen basierende Netzwerkschutz konfiguriert. Sie können weiterhin den Schutzstatus des Netzwerks überwachen.

Erforderliche Komponenten

Vor dem Start:

Stufen

Die Konfiguration der Kaspersky Security Center Cloud Console erfolgt schrittweise:

  1. Konfiguration der Ports

    Vergewissern Sie sich, dass alle notwendigen Ports für die Interaktion zwischen Netzwerk und Kaspersky-Infrastruktur geöffnet sind. Wenn Sie planen, eine Hierarchie der Administrationsserver zu verwenden, stellen Sie ebenfalls sicher, dass alle notwendigen Ports für die Interaktion zwischen dem oder den sekundären Administrationsserver(n) und den Client-Geräten geöffnet sind.

  2. Erstellen des Arbeitsbereichs für Ihr Unternehmen

    Informationen zur Verwaltung des Arbeitsbereiches finden Sie in der Dokumentation zur Verwaltung des Arbeitsbereiches mit Kaspersky Security Center Cloud Console.

  3. Schnellstartassistent ausführen

    Öffnen Sie Kaspersky Security Center Cloud Console und melden Sie sich an. Wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden, werden Sie automatisch dazu aufgefordert, den Schnellstartassistenten auszuführen. Sie können der Schnellstartassistent auch jederzeit manuell starten.

    Wenn der Schnellstartassistent abgeschlossen ist, stehen Ihnen Installationspakete mit Administrationsagenten und Sicherheitsanwendungen zur Verfügung. Diese Installationspakete werden für die weitere Bereitstellung von Kaspersky Security Center Cloud Console benötigt.

  4. Bereitstellung von Kaspersky-Anwendungen

    Führen Sie das Szenario der ersten Bereitstellung von Kaspersky-Anwendungen durch. Einer der Szenario-Schritte bezieht sich auf den Netzwerkabfragevorgang. Dieser Vorgang ist erforderlich, um Client-Geräte in Ihrem Netzwerk zu erkennen. Die Netzwerkabfrage und ihre Einstellungen sind im Szenario der Erkennung von vernetzten Geräten beschrieben.

    Wenn Sie Kaspersky Security für Windows Server bereitstellen, vergewissern Sie sich, dass die Programmdatenbanken aktuell sind.

  5. Lizenzierung von Kaspersky-Sicherheitsanwendungen

    Wenn Kaspersky-Sicherheitsanwendungen auf den verwalteten Geräten bereitgestellt werden, müssen die Anwendungen durch Anwenden eines Aktivierungscodes auf jede der Anwendungen lizenziert werden. Stellen Sie Ihre Aktivierungscodes für die Kaspersky-Programme bereit, die auf den verwalteten Geräten installiert sind. Sie haben mehrere Möglichkeiten, Kaspersky Sicherheitsanwendungen zu lizenzieren.

  6. Netzwerkschutz konfigurieren

    Führen Sie die Konfiguration des Netzwerkschutzes durch, um die mit dem Schnellstartassistenten erstellten Richtlinien und Aufgaben zu optimieren.

  7. Regelmäßige Updates von Kaspersky-Datenbanken, Softwaremodulen und Anwendungen

    Um Ihr Netzwerk vor Viren und anderen Bedrohungen zu schützen, müssen Sie regelmäßige Updates von Kaspersky-Datenbanken, -Softwaremodulen und -Anwendungen konfigurieren.

  8. Aktualisierung von Programmen von Drittanbietern und Behebung von Schwachstellen in Programmen von Drittanbietern (optional)

    Kaspersky Security Center Cloud Console ermöglicht die Verwaltung von Updates für Microsoft-Programme, die auf Client-Geräten installiert sind. Sie können auch Schwachstellen in Microsoft-Programmen schließen, indem Sie die erforderlichen Updates installieren.

  9. Konfigurieren von Tools zur Überwachung des Netzwerkschutzstatus

    Wählen und konfigurieren Sie Widgets, Berichte und andere Tools, mit denen Sie den Status des Netzwerkschutzes überwachen können.

Wenn die Kaspersky Security Center Cloud Console bereitgestellt und konfiguriert ist, können Sie mit der Überwachung des Netzwerkschutzstatus fortfahren.

Siehe auch:

Von Kaspersky Security Center Cloud Console verwendete Ports

Grundbegriffe

Architektur

Nach oben