Update der vorherigen Version von Kaspersky Security Center

Sie können Version 13.2 des Administrationsservers auf einem Gerät installieren, auf dem eine frühere Version des Administrationsservers installiert ist (ab Version 10 Service Pack 1). Beim Aktualisieren auf die Version 13.2 bleiben alle Daten und Einstellungen der vorherigen Version des Administrationsservers erhalten.

Die gemeinsame Nutzung des DBMS durch den Administrationsserver und einer anderen Anwendung ist unzulässig.

Um den Administrationsserver von der vorhergehenden Version auf die Version 13.2 zu aktualisieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie die ausführbare Datei ksc_<Versions- und Build-Nummer>_full_<Sprache>.exe für Version 13.2 (die Daten kann von der Kaspersky-Website heruntergeladen werden).

    Ein Fenster wird geöffnet, in dem Sie Programme von Kaspersky zur Installation auswählen können.

    Starten Sie im Fenster mit der Programmauswahl über den Link Kaspersky Security Center 13.2 installieren den Installationsassistenten des Administrationsservers. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

    Bitte lesen Sie sorgfältig den Lizenzvertrag und die Datenschutzrichtlinie. Wenn Sie mit allen Punkten des Lizenzvertrags und der Datenschutzrichtlinie einverstanden sind, aktivieren Sie im Block Ich bestätige die vollständige Kenntnis, das Verständnis und das Einverständnis bezüglich die Kontrollkästchen:

    • Den Bestimmungen und Bedingungen dieses Endbenutzer-Lizenzvertrages (EULA)
    • Der Datenschutzrichtlinie, in der die Datenverarbeitung beschrieben wird

    Die Programminstallation wird nach dem Aktivieren beider Kontrollkästchen fortgesetzt. Der Installationsassistent fordert Sie auf, eine Backup-Kopie der Daten des Administrationsservers für die frühere Version zu erstellen.

    Kaspersky Security Center unterstützt die Wiederherstellung von Daten aus einer Backup-Kopie der Daten des Administrationsservers, die mit einer älteren Programmversion angelegt wurde.

  2. Wenn Sie eine Backup-Kopie erstellen möchten, geben Sie im geöffneten Fenster Backup des Administrationsservers an, dass Sie eine Backup-Kopie des Administrationsservers erstellen möchten.

    Eine Backup-Kopie der Daten des Administrationsservers wird mithilfe des Tools klbackup erstellt. Das Tool gehört zum Programmpaket und wird im Stammverzeichnis der Installation von Kaspersky Security Center abgelegt.

  3. Installieren Sie den Administrationsserver für Version 13.2. Folgen Sie dazu den Anweisungen des Installationsassistenten.

    Sollte eine Meldung darüber angezeigt werden, dass der Dienst von Kaspersky Security Center 13.2 Web Console beschäftigt ist, klicken Sie auf Ignorieren im Fenster des Assistenten.

    Es wird nicht empfohlen, die Ausführung des Installationsassistenten abzubrechen. Das Abbrechen des Update-Vorgangs während der Installation des Administrationsservers kann zur Funktionsunfähigkeit der aktualisierten Version von Kaspersky Security Center führen.

  4. Für die Geräte, auf denen die frühere Version des Administrationsagenten installiert wurde, erstellen und starten Sie die Aufgabe zur Remote-Installation der neuen Version des Administrationsagenten.

    Nach der Durchführung der Aufgabe zur Remote-Installation wird die Version des Administrationsagenten aktualisiert.

Sollten bei der Installation des Administrationsservers Probleme auftreten, können Sie die vorherige Version des Administrationsservers wiederherstellen, indem Sie die vor dem Update erstellte Backup-Kopie der Serverdaten heranziehen.

Wenn im Netzwerk mindestens ein Administrationsserver der neuen Version installiert ist, können Sie die anderen Administrationsserver im Netzwerk mithilfe der Aufgabe zur Remote-Installation installieren, in welcher das Installationspaket des Administrationsservers verwendet wird.

Beim Upgrade von Kaspersky Security Center von einer älteren Version werden die installierten Verwaltungs-Plug-ins nicht deinstalliert. Sie können Richtlinien und Aufgaben anpassen, die den verwalteten Plug-ins entsprechen.

Das Upgrade für das Plug-in des Administrationsservers und das Plug-in des Administrationsagenten erfolgt automatisch (sowohl für die Verwaltungskonsole als auch für Kaspersky Security Center 13.2 Web Console).

Siehe auch:

Hauptinstallationsszenario

Szenario: Regelmäßige Aktualisierung der Kaspersky-Datenbanken und -Programme

Nach oben