Softwareverteilung für Betriebssysteme auf neuen Geräte des Netzwerks

Gehen Sie wie folgt vor, um ein Betriebssystem auf neue Geräte zu verteilen, auf denen noch kein Betriebssystem installiert wurde:

  1. Wählen Sie im Ordner Remote-Installation in der Konsolenstruktur den Unterordner Images von Geräten verteilen aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweiterte Aktionen und wählen Sie Liste der PXE-Server im Netzwerk verwalten in der Dropdown-Liste.

    Dieser Link öffnet das Fenster Eigenschaften: Images von Geräten verteilen mit dem Abschnitt PXE-Server.

  3. Klicken Sie im Abschnitt PXE-Server auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie im folgenden Fenster PXE-Server das Gerät aus, das als PXE-Server verwendet werden soll.

    Das hinzugefügte Gerät wird im Abschnitt PXE-Server angezeigt.

  4. Wählen Sie im Abschnitt PXE-Server den PXE-Server aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften.
  5. Passen Sie im Eigenschaftenfenster des gewählten PXE-Servers im Abschnitt Einstellungen für die Verbindung zum PXE-Server die Einstellungen für die Verbindung des Administrationsservers mit dem PXE-Server an.
  6. Starten Sie das Client-Gerät, auf dem Sie das Betriebssystem installieren möchten.
  7. Wählen Sie in der BIOS-Umgebung des Client-Geräts die Installationsvariante Netzwerkstart aus.

    Das Client-Gerät wird mit dem PXE-Server verbunden und im Arbeitsbereich des Ordners Images von Geräten verteilen angezeigt.

  8. Wählen Sie im Abschnitt Aktionen durch Klicken auf den Link Installationspaket bestimmen das Installationspaket aus, das für die Installation des Betriebssystems auf dem gewählten Gerät verwendet werden soll.

    Sobald das Gerät hinzugefügt und ein Installationspaket dafür bestimmt wurde, beginnt die Softwareverteilung für das Betriebssystem auf diesem Gerät automatisch.

  9. Um die Softwareverteilung für das Betriebssystem auf dem Client-Gerät abzubrechen, klicken Sie im Abschnitt Aktionen auf den Link Installation von Betriebssystem-Abbildern abbrechen.

Um ein Gerät nach seiner MAC-Adresse hinzuzufügen:

Siehe auch:

Hauptinstallationsszenario

Nach oben