Kaspersky Security Center

Schritt 7. Erstellen einer Erstkonfiguration des Schutzes für die Cloud-Umgebung

28. März 2024

ID 148986

Alle erweitern | Alles ausblenden

In diesem Schritt erstellt Kaspersky Security Center automatisch die Richtlinien und die Aufgaben. Im Fenster Erstkonfiguration des Schutzes anlegen wird eine Liste der vom Programm erstellten Richtlinien und Aufgaben angezeigt.

Wenn Sie ein RDS-Datenbank in der AWS-Cloud-Umgebung verwenden, müssen Sie ein IAM-Zugriffsschlüsselpaar für Kaspersky Security Center bereitstellen, wenn die Aufgabe zum Anlegen eines Backups des Administrationsservers erstellt wird. Füllen Sie in diesem Fall die folgenden Felder aus:

  • Name des S3-Buckets
  • ID des Zugriffsschlüssels
  • Geheimer Schlüssel

Wenn Sie ein Azure SQL-Datenbank in der Azure-Cloud-Umgebung verwenden, müssen Sie Informationen zu Ihrem Azure SQL Server für Kaspersky Security Center bereitstellen, wenn die Aufgabe zur Sicherung des Administrationsservers erstellt wird. Füllen Sie in diesem Fall die folgenden Felder aus:

  • Name des Azure-Speicherkontos
  • Azure-Abonnement-ID
  • Azure-App-Kennwort
  • Anwendungs-ID für Azure
  • Name des Azure SQL-Servers
  • Azure SQL-Serverressourcengruppe
  • Zugriffsschlüssel für Azure-Speicher

Wenn Sie den Administrationsserver in der Google Cloud bereitstellen, müssen Sie einen Ordner auswählen, in dem die Backup-Kopien gespeichert werden. Wählen Sie einen Ordner auf Ihrem lokalen Gerät oder einen Ordner auf einer Instanz einer virtuellen Maschine aus.

Die Schaltfläche Weiter wird verfügbar, sobald alle für die minimale Konfiguration des Schutzes erforderlichen Richtlinien und Aufgaben erstellt sind.

Wenn ein Gerät, auf dem die Aufgaben ausgeführt werden sollen, für den Administrationsserver nicht sichtbar ist, dann werden die Aufgaben erst gestartet, wenn die Instance sichtbar wird. Wenn Sie eine neue EC2-Instance oder eine neue virtuelle Azure-Maschine erstellen, kann es eine Weile dauern, bevor die Instance für den Administrationsserver sichtbar wird. Wenn Sie möchten, dass der Administrationsagent und die Sicherheitsanwendungen auf allen neu erstellten Instances so rasch wie möglich installiert werden, stellen Sie sicher. dass die Option Übersprungene Aufgaben starten für die Aufgaben Remote-Installation des Programms aktiviert ist. Anderenfalls erhält eine neu installierte Instance/virtuelle Maschine den Administrationsagenten und die Sicherheitsanwendungen erst, wenn die Aufgabe gemäß ihrem Zeitplan gestartet wird.

Siehe auch:

Erstellen von IAM-Rollen und IAM-Benutzerkonten für Amazon EC2-Instances

Erstellen eines Abonnements, einer Anwendungs-ID und eines Kennworts

Erstellen von Client-E-Mail, Projekt-ID und privatem Schlüssel

Szenario: Bereitstellung für eine Cloud-Umgebung

Arbeiten mit Amazon RDS

Mit Azure SQL arbeiten

Arbeiten mit einer Instanz von Google Cloud SQL for MySQL

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.